Kein Patent auf Bier

Carlsberg und Heineken drängen mit aller Macht darauf, den gesamten Prozess der Bierherstellung unter ihre Kontrolle zu bekommen. Dann könnten sie im großen Stil Gebühren verlangen: von Landwirten, von Brauereien, von den Konsumenten. Wir alle müssten den Preis zahlen.

Um solche Gebühren zu verlangen, brauchen die Bierkonzerne ein Patent, und das Europäische Patentamt war bislang ein treuer Verbündeter – denn für jedes neue Patent kassiert das Amt eine Patentgebühr. [1]

Seit letztem Sommer kämpfen wir gegen das Erteilen dieses Patents. Gemeinsam legten wir eine formale Beschwerde dagegen ein. Und weil Sie und Zehntausende weitere Menschen aus unserer Bewegung hinter uns standen, sah sich das Patentamt gezwungen, uns eine faire Anhörung zu versprechen!

Weiterlesen bei Wemove